Lobbyarbeit – Dialog mit der Politik

Die angespannte Betreuungssituation und die in Teilen der Bevölkerung nach wie vor kritische Einstellung zur außerfamiliären Kinderbetreuung für unter Dreijährige sind maßgebliche Gründe dafür, dass der Anteil berufstätiger Mütter in Deutschland im europäischen Ländervergleich verhältnismäßig gering ist. So ist die Mehrheit der Mütter von Kindern unter drei Jahren nicht berufstätig; 2009 betrug ihre Beschäftigungsquote lediglich 28,6 Prozent.

Der Arbeitskreis zur Förderung von Pflegekindern e.V. setzt sich seit 1974 für das Wohl und die Interessen von Kindern ein. Das Kind steht im Zentrum unserer Überlegungen, Entscheidungen und Handlungen. Denn Kinder, deren Eltern sie nicht rund um die Uhr betreuen können, brauchen ein Netz, das sie unterstützt. Wir haben ein solches Netz gewoben – überparteilich und konfessionell ungebunden.

 

Damit Kinder sichere, verlässliche und gute emotionale Beziehungen für ihre Persönlichkeitsentwicklung aufbauen können, bieten wir als anerkannter freier Träger der Jugendhilfe:

  • Unterstützung für Tagesmütter und -väter durch Beratung, Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit.
  • Ein hohes Maß an Kontinuität für Kinder und deren Eltern in der Betreuung und Begleitung.
  • Landes- und bundespolitische Einflussnahme.
  • Zuverlässigkeit und Stabilität: als Dachorganisation Arbeitskreis zur Förderung von Pflegekindern e.V.  mit der Tochtergesellschaft Familien für Kinder gGmbH, zuständig für Information, Beratung und Qualifizierung rund um die Vollzeit- und Kindertagespflege.
  • Das Wissen und die Erfahrungen von 600 Ehrenamtlichen und Professionellen, die in über dreißig Jahren viel erreicht und bewegt haben.

 

„Ich finde es gut, dass der Arbeitskreis zur Förderung von Pflegekindern Tagesmütter in der Öffentlichkeit repräsentiert und politische Arbeit für uns macht.“

 

Wir setzen uns dafür ein, dass Kinder die bestmöglichen Voraussetzungen für ihre Entwicklung erhalten. Dazu gehört auch ein Anrecht auf Information und Partizipation. Kinder brauchen einen Raum, in dem sie Selbstbestimmung und Mitwirkung üben und erfahren können. Ziel unserer Arbeit ist es,

  • dass Kinder sehr gut betreut sind, auch wenn beide Eltern berufstätig sind, weil es genügend gut qualifizierte Tagesmütter und –väter in Wohnortnähe gibt.

Termine

    
06. September 2017
Fachtag "Kinder mit Fluchthintergrund in der Kindertagespflege"
für Fachberaterinnen und Fachberater
in Berlin
>>> weitere Infos

    
17. September 2017
Berliner Pflegefamilientag
auf dem Tempelhofer Feld
von 11:00 bis 16:00 Uhr


>>> weitere Infos